Energieeffizienz in Museen und Ausstellungen

Spätestens seit den in jüngster Zeit explodierten Energiepreisen wird das Augenmerk in der Museumswelt nicht nur auf die notwendige energieeffiziente Gebäudesanierung von Museen gerichtet, sondern auch auf die Betriebskosten von Ausstellungen. Welche Klimatechnik ist konservatorisch erforderlich, gibt es kostensparende Toleranzen z.B. bei den üblichen Temperaturanforderungen? Welche Art der Beleuchtung, welche Art von Medienkonzepten verbraucht am wenigsten Energie bzw. hat die nachhaltigsten Nutzungsmerkmale? Welche Arten der technischen Steuerung und der Mitwirkung von Besuchern passen zu welchem Museumstypus? Dieses neue Feld braucht Forschung im Verbund mit aktueller Gebäudetechnik und laufende Auswertung technischer Innovationen.

Gemeinsam mit unseren assoziierten Fachplanern Michael Flegel (Kunstlicht- und Tageslichtgestaltung) und Thomas Buck (Medienplanung) entwickelt IGLHAUT + von GROTE neuartige Energiekonzepte für Ausstellungen und Museen, die Teil der übergreifenden Energiekonzeption von Gebäuden werden. Integrierte Energiekonzepte können dazu beitragen, dass Projektetats von Museen künftig nicht mehr durch laufende Energiekosten schrumpfen. In ausgewählten Praxisbeispielen entwickeln wir prototypische Lösungen.