Deutsches Exilarchiv 1933 -1945

 
Images
Text
Client:
Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt
Location:
Frankfurt am Main
Opening:
2018
Area:
800 qm
Website:
Tasks:

Ausstellungsgestaltung, Grafik und Licht, Konzept Ausstellungsmedien, Medienhardwareplanung, Produktionsleitung, Kostencontrolling

IGLHAUT + von GROTE Ausstellungsgestaltung und Design / Deutsches Exilarchiv 1933 -1945
Blick in die untere Etage der neuen Dauerausstellung
Project text:

Mit der neuen Dauerausstellung setzt IGLHAUT + von GROTE die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Exilarchiv 1933-1945 fort, die mit der die virtuellen Ausstellung „Künste im Exil” begonnen hat. Exil und Emigration 1933-1945 sind gerade heute Themen von großer gesellschaftlicher Bedeutung, die die nationale Identität Deutschlands prägen.

Das Deutsche Exilarchiv 1933–1945 (DEA) der Deutschen Nationalbibliothek ist einer der wichtigsten Orte der Vermittlung des Exils 1933–1945 aus dem Machbereich des Nationalsozialismus. Mit seiner Sammlung von Exilpublikationen und persönlichen Gegenständen versteht es sich als Ort der Bewahrung von Zeugnissen der deutschsprachigen Emigration.

Die Ausstellungsfläche in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt wird über zwei Etagen angelegt, auf denen die Themen Flucht, Auswanderung, Erfahrungen im Exil und „Nach dem Exil“ als thematische Grundgliederung angelegt sind. Diese Erzählung ist von durchlaufenden Biografien durchwoben, anhand derer immer wieder persönliche Geschichten eingebunden werden. Die Ausstellung speist sich aus Original-Exponaten aus Beständen des Deutschen Exilarchivs, ergänzt durch mediale Vermittlungsangebote. Darüber hinaus stellt sich das Exilarchiv als Ort des Sammelns und Zugänglichmachens in seiner Bedeutung für die Erinnerungskultur vor.