Humboldt-Forum

 

Abbildung: Iglhaut + von Grote, Mila/Jakob Tigges

Auftraggeber Staatliche Museen zu Berlin, Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum
Ort Berlin
Bearbeitungszeitraum August 2010-April 2012
Aufgaben Europaweite Ausschreibung, 2. Platz im Wettbewerb für die Konzeption der Ausstellungen

Bei der öffentlichen Auslobung der Staatlichen Museen zu Berlin für die Neugestaltung des Ethnologischen Museums und des Museums für Ostasiatische Kunst im geplanten Humboldt-Forum, dem viel diskutierten Neubau des Berliner Stadtschlosses, bewertete das hochrangig besetzte Preisgericht unsere Ausarbeitungen für beide Museen mit dem 2. Platz. Unser Partner ist das Berliner Architekturbüro Mila von Jakob Tigges.
Kern unseres Vorschlags ist die Entwicklung von dynamischer Präsentationsformen, die den spezifischen Anforderungen sowohl des Ethnologischen Museums, als auch des Museums für Asiatische Kunst entsprechen und die zugleich beide Einrichtungen als eindrucksvolles Gesamterlebnis verbinden.
Unter Berücksichtigung aller Gestaltungs- und Vermittlungsparameter entstehen Raumbilder, die die Objekte in den Mittelpunkt stellen, Kontexte erklären und Perspektivenwechsel ermöglichen. Der Ausstellungsbesuch wird eine Reise durch die Kulturen und Kontinente der Welt.