Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Ausstellungssektion Moorleiche „Mann vom Bernuthsfeld“

 
Bilder
Text
Auftraggeber:
Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Ort:
Emden
Eröffnung:
August 2016
Fläche:
100 qm
Aufgaben:

Ausstellungsgestaltung, Grafik, Licht, Medien

IGLHAUT + von GROTE Ausstellungsgestaltung und Design / Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Ausstellungssektion Moorleiche „Mann vom Bernuthsfeld“
Projektbeschreibung:

Das Ostfriesische Landesmuseum Emden ist das kultur- und landesgeschichtliche Museum der Region Ostfriesland. Seine Geschichte und Sammlung geht auf das Jahr 1820 zurück. Von 2003 bis 2005 setzte IGLHAUT + von GROTE die Neukonzeption und Neugestaltung des Museums um. 

Zu den wichtigsten Schätzen des Hauses zählt eine vollständig erhaltene Moorleiche aus dem 8. Jahrhundert. Die 1907 beim Torfstechen im Bernuthsfeld bei Aurich gefundene Moorleiche ist einer der bedeutendsten archäologischen Funde der Region. Neben dem Skelett des 1200 Jahre alten „Manns vom Bernuthsfeld“ wurden Haare, Kleidung und eine lederne Messerscheide gefunden. Von 2011 bis 2016 wurde die Moorleiche erneut wissenschaftlich untersucht. In diesem Zeitraum erarbeitete IGLHAUT + von GROTE einen umfassenden Masterplan für ergänzende Sektionen des Museum. Für den Ausstellungsteil „Mann vom Bernuthsfeld“ gestaltete IGLHAUT + von GROTE völlig neue Ausstellungsräume, in denen die Moorleiche und kontextualisierende Inhalte präsentiert werden. 

Szenografie


Grafik


Medien


Licht