Szenografie bedient sich aller Gestaltungsmedien, um Räume als Erzählung und Erlebnis zu entwerfen – Architektur, Licht, Farbe, Klang, Bewegung.

Gerade bei Sonderausstellungen geht es um die Schaffung eines temporären Raumes, der eine Geschichte erzählt. Die Aufladung von Räumen mit Bedeutung verfolgt das Ziel der Kommunikation von Inhalten und Objekten und der emotionalen Verstärkung durch Atmosphäre.

Das Büro IGLHAUT + von GROTE hat bei mehreren großen Ausstellungsvorhaben die Funktion des Ausstellungsbüros übernommen, also sämtliche Vorgänge der Konzeption und Recherche, der Koordination von Texten, Übersetzungen und Medien, des Leihverkehrs, der Katalogredaktion und Drucksachenkonzeption.